Türkische Riviera - Ein Urlaubsparadies, das begeistert ...

 

Die türkische Riviera ist das ideale Reiseziel für Ihren Badeurlaub. Die zahlreichen All Inclusive Resorts bieten Singles, Paaren und Reisenden mit Kindern alles, was das Herz begehrt. Wir haben uns die Zeit genommen, Ihnen auf dieser Seite die Besonderheiten einiger Regionen des Gastgeberlandes näher zu bringen, damit Sie Ihre Auswahl des passenden Hotels leichter treffen können. Wer die Wahl hat, hat die Qual - Sie müssen nur noch entscheiden, wo Ihr Urlaub hingehen soll.
 

Antalya - Lara

Die Sandskulpturen im Sandland bestaunen

Die idyllische Lage des im Jahr 2003 neu entstandenen Urlaubsgebiets Lara garantiert Ihnen einen unvergesslichen Urlaubsaufenthalt. Der Ferienort liegt nur etwa fünfzehn Kilometer östlich von Antalya und ist das Urlaubsgebiet mit der kürzesten Transferzeit vom Flughafen Antalya. Lara punktet mit den schönsten Sandstränden der Region Antalya, der Kulisse des Taurusgebirges und Hotels im Vier- und Fünfsternesegment direkt am Strand.

Antalya - Kundu

Ein guter Ausgangspunkt für Ihren Urlaub

Genau wie Lara gehört Kundu zu den neu erschlossenen Urlaubsgebieten nur wenige Kilometer östlich des Flughafens Antalya. Das Feriengebiet zwischen Antalya und Belek lädt mit seinen unterschiedlichen Themenhotels auf höchstem Niveau und den feinen Sandstränden ein. In Antalya selbst finden Sie neben diversen Cafés, Bars und Restaurants sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und in der Umgebung befinden sich bedeutende antike Stätten wie Perge, Aspendos und Themessos.

Antalya - Beldibi

Ein Ort mit geschichtsträchtiger Vergangenheit

Der kleine Touristenort zwischen Antalya und Kemer lockt mit einem Kies-Sand-Strand und glasklarem, sauberem Wasser. Auch das nördliche Ufer des Göynük Flusses gehört zum geschichtsträchtigen Beldibi. Die bewaldete Umgebung ermöglicht erholsame Spaziergänge sowie Wanderungen inmitten von duftenden Pinienwäldern. Schon die Steinzeitmenschen wussten, dass Beldibi ein besonders lebenswerter Ort ist. In den steilen Berghängen gab es Höhlen, die Schutz vor den Unannehmlichkeiten des Wetters boten und der Lage wegen auch leicht zu verteidigen waren. Die letzten Reste solch einer Höhle findet man an der Außenwand des Camdağ Tüneli. Geschichtsfreunde werden sich freuen die ganz im Süden der Stadt befindenden Ruinen einer Kapelle aus byzantinischer Zeit zu entdecken.

Kemer – Camyuva

Eine mannigfaltige Vegetation erfreut das Auge

Der kleine Touristenort bei Kemer ist sowohl aufgrund seiner weitläufigen und breiten Sand-Kiesel-Strände als auch dem glasklaren Wasser beliebt und für Urlauber mit oder ohne Kinder geeignet. Charakteristisch für diesen Badeort waren und sind die zahlreichen schattigen Oliven- und Orangenhaine. Die zum historischen Lykien gehörende Umgebung von Kemer zählt aufgrund vieler Nadelwälder, hoher Gebirge und idyllischer Badebuchten zu einer der schönsten Landschaften an der türkischen Mittelmeerküste.

Kemer – Göynük

Eine abenteuerliche Wanderung zum Göynük Canyon

Die Strände der kleinen Gemeinde bei Kemer bestehen aus Sand und Kies. Das Wasser ist glasklar und sauber. In dem Badeort am Fuße des Taurusgebirges lädt ein charmanter Teegarten mit kleinen schattigen Pavillons, Blumenbeeten und Wasserspielen zum Verweilen ein. An der Brücke zwischen Beldibi und Göynük, an der vom Meer aus gesehen rechten Seite des Flussbettes, beginnt ein gepflasterter Wanderweg, der einige Kilometer durchs Tal führt und schließlich am berühmten Göynük-Canyon endet.

Kemer – Tekirova

Einfach mal abtauchen!

Das Touristenstädtchen Tekirova liegt in der Nähe von Kemer. Das von den vielen kleinen Buchten mit kristallklarem Wasser geprägte Areal ist eines der besten Tauchreviere im Gebiet Antalya und bei Tauchern und Schnorcheln gleichermaßen beliebt. Die Strände sind teilweise mit Sand aufgeschüttet, ansonsten kieselig und im Uferbereich stellenweise felsig. Besondere Beachtung verdienen die wunderschöne Bergkulisse sowie der Verlauf des so genannten Lykischen Weges quer durch die Stadt. Seit 2005 bietet Tekirova seinen Besuchern eine Attraktion, die sich hinter dem Namen EKO-Park verbirgt. In dem idyllischen botanischen Garten kann man unzählige einheimische und ausländische Schlangen und Reptilien sowie Heil- und Nutzpflanzen in ihrer natürlichen Umgebung kennenlernen.

Belek

An diesem Urlaubsort wird Toleranz geübt

Zahlreiche Erholungssuchende zieht es vor allem in den Ort Belek, da er vor allem für Familien mit Kindern sehr gut geeignet ist. Der gut zwölf Kilometer lange fein- bis grobsandiger Strand geht sehr leicht ins Meer und ist somit für Kinder ideal. Die Entfernung zum Flughafen beträgt circa 25 Kilometer. Die Urlauber profitieren von zahlreichen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie guten Dolmuş- und Taxiverbindungen nach Antalya und Side. Ein besonders idyllisches Ausflugsziel ist der Garten der Toleranz als ein Symbol des Friedens und der Verständigung. Die Eingangstüren der Moschee, der Synagoge und der Kirche führen auf einen zentralen Platz, den Garten der Religionen.

Side – Çolakli

Auf den Spuren der Griechischen Antike

Die beschauliche Ruinenstadt Çolakli bietet weniger Trubel als die größeren Städte dieser Region, wartet jedoch mit einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten an der gesamten Türkischen Riviera auf. Zu der archäologischen Stätte von Çolakli zählt neben dem großen typisch im griechischen Stil gestalteten Amphitheater auch eine großflächig angelegte Palastanlage. Das Städtchen mit seinen komfortablen Ferienanlagen und seiner schönen Umgebung kann vom circa dreizehn Kilometer entfernten Side und circa fünfzehn Kilometer entfernten Manavgat mit Minibussen erreicht werden.

Side – Kumköy

Dem Wassersport oder dem Shopping frönen

Klein, aber lebendig. Der Urlaubsort Kumköy liegt nur wenige Kilometer westlich von Side entfernt und bietet Sonnenanbetern und einkaufsfreudigen Gästen eine gut entwickelte touristische Infrastruktur. Die Ortsmitte von Kumköy lädt mit ihren kleinen Geschäften in den zahlreichen Seitengässchen geradezu zum Shoppen ein und das sich mitten im Zentrum befindende Kumköy Einkaufszentrum beherbergt mehrere kleinere und größere Geschäfte. Der wunderschöne Sandstrand bietet Badegästen viel Erholung, zahlreiche Wassersportarten sowie die Möglichkeit zu ausgiebigen Spaziergängen. Naturfreunde sollten sich das Schauspiel der Schildkrötenpopulation an den Stränden westlich von Side nicht entgehen lassen.

Side – Sorgun

Die Mannigfaltigkeit der Natur und des Wassersports

Typisch für das Bild des vier Kilometer östlich von Side liegendem Sorgun sind die duftenden, grünen Pinienwälder, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Zahlreiche Bananenplantagen, Oleanderbüsche, Hibiskus-Stauden und eine farbenfrohe Vielfalt an Blumen erfreuen das Auge des Besuchers. Die idyllische Naturlandschaft und sehr gute Hotels machen Sorgun zu einem beliebten Urlaubsort. Westlich der Landzunge erstreckt sich die Hauptattraktion des Ortes: Der drei Kilometer lange, größtenteils hell- und grobsandige Strand fällt nicht ganz so flach ins Meer ab und bietet hervorragende Möglichkeiten für Wassersport aller Art. Die breite Angebotspalette reicht dabei von Jet-Ski über Tauchen bis hin zu Paragliding und garantiert einen entspannten aber auch erlebnisreichen Urlaub.

Side – Titreyengöl

See trifft auf Meer!

Der größte Pluspunkt Titreyengöls ist sicherlich der Kontrast zwischen Meer, dem zitternden See und den Bergen im Hinterland. Die Flussmündung von Manavgat, in der sich das Süßwasser des Manavgat mit dem Meer vermischt, liegt nur wenige Kilometer entfernt. Dank der schönen Hotel- und Clubanlagen, dem Sand-Kiesstrand und dem attraktiven Rahmenprogramm für Jung und Alt wird der Gast mit allem was er sich vorstellen kann verwöhnt.

Side – Manavgat

In die Geschäftigkeit der Stadt eintauchen

Manavgat ist eine geschäftige Kreisstadt der Provinz Antalya und wird vor allem durch den zu beiden Seiten liegenden gleichnamigen Fluss assoziiert. Der künstlich erbaute Wasserfall mitten in der Stadt, zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars machen Manavgat attraktiv. Auf dem sehr ertragsreichen Anbaugebiet zwischen dem Taurusgebirge und dem Manavgat Mündungsdelta werden Baumwolle, Getreide und etwa fünfundvierzig Obst- und Gemüsesorten angebaut. Die Köstlichkeiten der Region finden auf dem berühmten Basar schnell ihre Abnehmer. Die vielen Produkte, zu denen auch Kleidung gehört, und die Begegnungen mit den Menschen im Trubel des Basars tragen viel zur authentischen Urlaubsatmosphäre bei. Der große und der kleine Wasserfall stellen ein beliebtes Ausflugsziel dar, von allen größeren Orten der Umgebung werden Ausflüge zu den Manavgat-Wasserfällen angeboten.

Side – Kizilagac

Hier erwartet Sie ein perfekter Badeurlaub

Das kleine Touristendorf wird wie die Orte Kumköy, Colakli, Titreyengöl und Sorgun touristisch gesehen zu Side gezählt. Der weitläufige und flach abfallende feinkieselige Strand ist ideal für Kinder und entlohnt die circa zweistündige Transferzeit zum Flughafen. Die schönen Hotels und Ferienclubs sind für Ihren Strandurlaub genau das Richtige und garantieren Ihnen perfekte Badetage.

Alanya – Incekum

Große und Kleine Sonnenanbeter können Fußabdrücke im feinen Sand hinterlassen

Wörtlich übersetzt bedeutet der Ortsname des Touristenorts zwischen Side und Alanya feiner Sand und der Name ist Programm: Wegen des flach abfallenden Strands mit staubfeinem Sand und der flachen Sandbänke finden kleine Gäste zahlreiche Spielgefährten zum Burgenbauen. Wenn das Kinderherz lacht, sind auch die Eltern begeistert, sodass sich alle am kilometerlangen Strand von Incekum pudelwohl fühlen. Da er im Schutz des imposanten Taurusgebirges liegt, ist der Küstenabschnitt sowohl besonders mild als auch sonnig und gehört zu den wohl beliebtesten an der türkischen Riviera. Wir empfehlen einen Ausflug in das zwanzig Kilometer entfernte Alanya, da die auf dem Burgberg liegende Altstadt zum Flanieren durch die engen und verwinkelten Gassen einlädt.


 

 

 
 
Newsletter


Sie erreichen uns unter
+49-211-3869-00
info@itt.de